Bundesstaaten in Brasilien

Brasilien, das flächenmäßig größte Land in Süsamerika, ist unterteilt 26 Bundesstaaten und einem Bundesdistrikt (Distrito Federal).

Der größte Bundesstaat ist Amazonas in Nordbrasilien, der kleinste, neben dem Distrito Federal, Sergipe im Nordosten.

Die meisten Einwohner leben im Bundesstaat São Paulo, die wenigsten in Roraima.

In Brasilien gibt es weitab der bekannten Touristenorte noch einiges zu entdecken. Hierzu zählt auch der Bundesstaat Acre, der eine Fläche von knapp 165.000 Quadratkilometer einnimmt und etwas mehr als 750.000 Einwohner hat, was einer Bevölkerungsdichte von 22,4 Menschen pro Quadratkilometer entspricht. Die Hauptstadt dieses Staates ist Rio Branco.

Alagoas Brasilien

Im Nordosten von Brasilien liegt der kleine Bundesstaat Alagoas, der durch seine unmittelbare Lage am Atlantischen Ozean begeistert. Wunderschöne Sandstrände prägen das Landschaftsbild, während entlang des Rio Rio São Francisco charmante, historische Kolonialstädte entdeckt werden können. Gern erkunden Urlauber Alagoas, das dank seiner Nähe zur Küstenstadt Recife leicht zu erreichen ist.

Ganz im Norden von Brasilien liegt der Bundesstaat Amapá. Für Touristen ist der Staat bisher nur von sehr geringer Bedeutung, das liegt an der Geografie der Region. Nahezu das gesamte Territorium von Amapá ist von dichten Mangrovenwäldern bedeckt, zudem gibt es unzählige Flüsse. Eine nennenswerte Infrastruktur in Bundesstaaten südlich von Amapá gibt es nicht, einzig in das benachbarte Pará gibt es Verkehrswege.

Amazonas

Der Bundesstaat Amazonas ist einer der größten Verwaltungseinheiten der Welt und zugleich der größte Bundesstaat des Landes. Touristen sind nicht so zahlreich wie in den anderen Teilen des Landes, denn hier findet sich das größte Einzugsgebiet des Amazonas, der auch für den Namen des gesamten Staates steht.

Bahia Brasilien

Im südlichen Teil der nordöstlichen Region Brasiliens liegt der Bundesstaat Bahia mit seiner Hauptstadt Salvador da Bahia. Er begeistert durch seine Lage am Meer, das ausgeglichene Klima und seine herrliche exotische Landschaft. Baden, Trekkingtouren und der Besuch von kulturellen Highlights können optimal miteinander kombiniert werden.

Ceará Brasilien

In Ceará findest du gutes Wetter, Sonne und feinsandige Strände. Die Hauptstadt Fortaleza, bekannt für ihre wunderschönen Strände und ein buntes Stadtleben, wird für viele der Ausgangspunkt der Reise sein. Nehmt Euch Zeit für diese wunderschöne Stadt. Unbedingt besuchen solltet Ihr auch Jericoacoara, dass mit seinen berühmten riesigen Wanderdünen und dem blauen Meer einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt. Stilecht kann man dort in einer Hängematte übernachten.

Distrito Federal do Brasil

Der Distrito Federal do Brasil ist das Gebiet, welches die Bundeshauptstadt Brasília umgibt. Im Distrito Federal (DF) befinden sich das brasilianische Parlament, der Präsidentenpalast und der Oberste Gerichtshof. Die Hauptstadt des Distrito Federal ist eine Hommage an die moderne Architektur.

Espírito Santo Brasilien

Espírito Santo im Südosten von Brasilien ist ein kleiner aber landschaftlich sehr abwechslungsreicher Bundesstaat. Reisende besuchen ihn gern, um seine Vielfältigkeit für unterschiedliche Aktivitäten zu nutzen. Insbesondere für deutsche Urlauber ist interessant, dass der ostniederdeutsche Dialekt und die deutsche Sprache zum Kulturerbe des Staates gehören.

Goiás Brasilien

Westlich der brasilianischen Hauptstadt Brasília - einer von Oscar Niemeyer in den 50ziger und 60ziger Jahren des vorigen Jahrhunderts am Reißbrett geplanten, unbedingt sehenswerten Stadt - liegt der Bundesstaat Goiás. Neben Goiana ist Goiás Velho – bis 1937 Hauptstadt der Provinz - einen Besuch wert.

Maranhão Brasilien

São Luis ist nicht nur die Hauptstadt des Bundesstaates Maranhão, sondern zugleich auch die bekannteste Stadt der Region mit reichem kolonialen Erbe in der historischen Altstadt, wo u.a. viele Häuserfronten mit farbigen Fliesen gestaltet sind, weshalb die Stadt auch "Stadt der Kacheln" genannt wird und für Touristen als Ziel mit vielen Sehenswürdigkeiten sehr beliebt ist.

Mato Grosso Brasilien

Der Bundesstaat Mato Grosso befindet sich im Mittleren Westen (Região Centro-Oeste) von Brasilien. Bekannt ist Mato Grosso für das Pantanal, ein riesiges Feuchtgebiet, welches sich aus dem Überschwemmungsgebiet des Rio Paraguay mit vielen Süßwasserseen bildet. Es gibt nur wenige Straßen und keine Industrie in der Region. So konnte sich eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt erhalten, die es für Naturliebhaber lohnt, zu entdecken.

Mato Grosso do Sul ist einer der abgelegensten und am dünnsten besiedelten Bundesstaaten Brasiliens. Große Teile der Fläche werden von weitläufigen Sumpfgebieten beherrscht. Diese Landschaft ist zu einem großen Teil dafür verantwortlich, dass hier so wenige Menschen leben. Es kommt hinzu, dass dieses Gebiet sehr weit von den Wirtschaftszentren an der Küste entfernt liegt.

Minas Gerais

Minas Gerais grenzt direkt an die Bundesstaaten Rio de Janeiro und São Paulo, besitzt aber eine völlig eigenständigen Kultur. Die fantastische Naturlandschaft, mit einigen der längsten Flüsse und höchsten Berge Brasiliens, wird nur noch durch unglaublich große Gastfreundlichkeit der Einwohner Minas Gerais getoppt.

Pará Brasilien

Der Bundesstaat Pará in Brasilien gehört zu den Regionen der Welt, die sich durch eine äußerst vielfältige Vegetation und ein feuchtes, warmes Klima ohne Trockenperiode auszeichnen.

Paraíba Brasilien

Paraíba ist einer der am dichtesten besiedelten Bundesstaaten im Nordosten Brasiliens. Aufgrund seiner langen Vergangenheit gibt es viele Sehenswürdigkeiten wie historisch bedeutende Kolonialbauten. Darüber hinaus ist die Küstenregion für seine schönen, naturbelassenen Strände bekannt.

Paraná Brasilien

Mit seinen rund zehn Millionen Einwohnern gehört der brasilianische Bundesstaat Paraná zu den, gemessen an der Einwohnerzahl, kleineren Bundesstaaten des südamerikanischen Landes. Das trifft auch auf die Landesgröße zu, die Fläche beträgt 199.500 km². Das entspricht in etwa der doppelten Größe von Island.

Pernambuco

Der brasilianische Bundesstaat Pernambuco ist heutzutage für Tourismus und der vor allem in den letzten Jahren stetig wachsenden Wirtschaft bekannt. Die Hauptstadt des Bundesstaates ist Recife, die mit etwas über 1,5 Millionen Einwohner gleichzeitig die größte Stadt von Pernambuco ist und die sowohl für inländische als auch für ausländische Touristen ein schönes Reiseziel darstellt.

Piauí ist in jeder Hinsicht ein sehr vielfältiger Bundesstaat, von großer Faszination. Das Land hat eine 66 km lange Küste umsäumt von Mangrovenbäumen. Stille und Ruhe sind im Einklang mit der Natur. Zahlreiche Seepferdchen und Meeresschildkröten beheimaten das Gebiet am Atlantischen Ozean und im Parnaíba-Flussdelta.

Bundesstaat Rio de Janeiro

Christusstatue, Zuckerhut, Karneval und Copacabana - Rio de Janeiro wird vor allem mit diesen Highlights gleichgesetzt. Die Stadt am Meer gehört zu den touristisch beliebtesten Orten der Welt. Entsprechend ist das Dienstleistungsgewerbe einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt, die auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken kann.

Rio Grande do Norte

Der brasilianische Bundesstaat Rio Grande do Norte gehört zu den ältesten Bundesstaaten in Südamerika. Bekannt geworden ist die Region durch den weltweit größten Cashew-Baum (Major Cajueiro do munde) und den 410 km langen Sandstränden, an denen sich die bis zu 120 m hohen Dünen auftürmen. Eine besondere Auszeichnung bekam der Bundesstaat durch die NASA. Denn Rio Grande do Norte besitzt die zweit sauberste Luft in der Welt nach der Antarktis.

Rio Grande do Sul

Brasilien, ein Land, dessen Fußballbegeisterung bis weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt geworden ist, besitzt heute 27 Bundesstaaten, wobei der südlichste den glanzvollen Namen Rio Grande do Sul trägt. Aufgeteilt in sieben Mesoregionen sowie 35 Mikroregionen mit mehr als 496 Gemeinden ist der Bundesstaat Rio Grande do Sul Heimat von circa 11,1 Millionen Einwohnern, wovon ein Großteil in der Hauptstadt Porto Alegre lebt.

Der brasilianische Bundesstaat Rondônia liegt im Nordwesten des Landes und ist mit einer Fläche von 238.513 Quadratkilometer etwas größer als das Land Rumänien. Die Hauptstadt des Bundesstaates ist Porto Velho, die mit rund 380.000 Einwohnern auch die größte Stadt von Rondônia ist. Geschichtlich gesehen hat der Bundesstaat eigentlich nicht viel zu bieten, da er erst in den 1970er Jahren durch ein Regierungsprojekt erschlossen wurde und ab 1981 als Bundesstaat deklariert ist.

Roraima Brasilien

Der Bundesstaat Roraima mit seiner Hauptstadt Boa Vista ist der bevölkerungsärmste Bundesstaat in Brasilien und liegt vollständig auf der Nordhalbkugel. Touristen verirren sich nicht häufig dorthin, aber wenn sie es tun, werden sie mit einem Blick auf eine eindrucksvolle Landschaft belohnt. Sie ist geprägt von Gebirgen im Norden und von smaragdgrünen Regenwäldern, in denen teilweise noch Angehörige der autochthonen Ethnie Yanomami leben.

Santa Catarina Brasilien

Santa Catarina ist ein eher kleiner, touristisch jedoch gut erschlossener Bundesstaat im Süden Brasiliens. Europäer werden in der Architektur und der Kultur dieses Bundesstaates bei einem Besuch immer wieder ihre eigene Kultur widergespiegelt finden.

São Paulo Bundesstaat

Unter den 27 Bundesstaaten Brasiliens zählt São Paulo zu den bedeutendsten und auch einwohnerreichsten Gebieten des Landes. São Paulo verfügt über eine 622 Kilometer lange Atlantik-Küste mit weißen Sandstränden, bizarren Klippen und Mangrovenwäldern. Das Hinterland ist hügelig und von der Serra do Mar geprägt. Die größte Erhebung des Gebirgszuges ist der 2.316 Meter hohe Pico Maior de Friburgo.

Sergipe Brasilien

Kokospalmenhaine, kilometerlange Sandstrände und angenehme Wassertemperaturen – das lockt vor allem Wassersportler und Sonnenanbeter nach Sergipe. Historisch Interessierte statten eher São Cristóvão, der viertältesten Stadt Brasiliens, einen Besuch ab. Klein, aber fein – so könnte eine passende Kurzbeschreibung von Sergipe aussehen.

Der Bundesstaat Tocantis präsentiert sich in einer eigenwilligen Schönheit. Durch ihn fließen der Rio Tocantis und der Rio Araguaia. Er beherbergt ferner den Staatspark Jalapão, in dem in Teilen die Erde der Savanne orange-rot schimmert und die imposante Serra do Espírito Santo zu bewundern ist.