Währung in Brasilien - Brasilianischer Real

Der Brasilianische Real ist die offizielle Währung in Brasilien. In diesem Artikel findest du alle Informationen zu Banknoten, Münzen, den aktuellen Wechselkurs, der Geschichte brasilianischer Währungen, Währungskrisen uvm.

Währung Brasilien
Banknoten des Brasilianischen Real
© Sete - Fotolia.com

Brasilianischer Real

In Brasilien gibt es die Währung Real. Im Umlauf sind Münzen im Wert von 5 bis 50 Centavos sowie 1 Real. Außerdem gibt es Banknoten von 1 bis 100 Reais, wobei die 1-Real-Banknote nicht mehr nachgedruckt wird. Seit 1999 wird die Währung frei am Kapitalmarkt gehandelt und derzeit liegt der Wechselkurs bei ungefähr 1 Euro für 3,24 brasilianische Real. Die Währung hat eine lange Geschichte hinter sich, die mit der portugiesischen und holländischen Kolonialmacht beginnt.

Die Holländer als Währungsgründer Brasiliens

Als die ersten Portugiesen sich vor vielen Jahrtausenden in Südamerika ansiedelten, wickelten sie ihre Geschäfte mit portugiesischem Real ab. Dies war auch in Brasilien so, bis Mitte des 17. Jahrhunderts die Holländer das erste Geld unter dem Namen Real druckten. Es dauerte jedoch noch fast 140 Jahre, bis der Real zur offizielle Währung Brasiliens ernannt worden ist. Seit dem gab es immer wieder ein Auf und Ab für die Währung. Allein in den Jahren zwischen 1942 und 1994 ist sie aufgrund der galoppierenden Inflation abgewertet worden und anschließend durch eine neue Währung ersetzt worden.

Währungsreform 1994 gegen die Krise

In der Vergangenheit ist Brasilien immer wieder von Hyperinflationsphasen heimgesucht worden. Das sollte die Währungsreform aus dem 1994 ändern. Am 7. Januar des Jahres 1994 ist der Plano Real neu eingeführt worden, nachdem zwischen 1942 und 1994 verschiedene Versionen des Cruzeiros eingesetzt worden waren. Der damalige Finanzminister Cardoso erreichte eine Senkung der monatlichen Inflation von 50 % auf 2 %. Gleichzeitig stieg das Wirtschaftswachstum an, was sich auch positiv auf die ärmeren Bevölkerungsschichten auswirkte.

Seit der erneuten Währungskrise 1999 geht es bergauf

Im Rahmen der Währungsreform von 1994 sollte der Real gegenüber dem US-Dollar bedächtig abgewertet werden, aber eine nominale Überbewertung war unvermeidbar. Dadurch wurde ein Bilanzdefizit ausgelöst, welches durch kurzfristige Ausgleichzahlungen finanziert worden ist. Doch der Kapitalzufluss konnte nicht immer aufrechterhalten werden und so kam es zu einer starken Abwertung von 50 % des Real Anfang des Jahres 1999. Weitere Abwertungen der Währungen erfolgten, die auch durch eine monetäre Hilfe des Internationalen Währungsfonds nicht verhindert werden konnten.

Erst seit 2003 ist eine deutliche Stabilisierung des Real zu beobachten, was sich in einer verbesserten Wirtschaftsbilanz des Landes begründet. Längst ist der Staat zu einem wichtigen Exportland geworden.

Aktueller Wechselkurs Euro / Brasilianischer Real

Brasilianischer Real -> Euro

1 R$ = [currency:BRL:EUR:1] €

Euro -> Brasilianischer Real

1 €  = [currency:EUR:BRL:1] R$

Anzeige