Brasiliens Mittlerer Westen

Der Mittlere Westen Brasiliens ist abwechslungsreich und gehört zu den beliebtesten touristischen Regionen des Landes. Beliebte Reiseziele sind unter anderem das Naturparadies des Pantanals, eines der größten Feuchtgebiete der Erde und Brasília, die futuristische Hauptstadt von Brasilien.
Brasilien Mittlerer Westen
Die Iguazú-Wasserfälle an der Grenze zu Argentinien
© Dmitry Pichugin - Fotolia.com

Brasiliens Mittlerer Westen - Das Herz Südamerikas

Der Mittelwesten Brasiliens umfasst drei Bundesstaaten, Mato Grosso, Mato Grosso do Sul und Goiás, mit einer Einwohnerzahl von knapp über 10 Millionen, was ungefähr der von Nordbrasilien entspricht. Die Region verfügt jedoch nur über eine Fläche von 1.877.025 km² und sie liegt komplett abgeschottet vom Atlantik, was auch das Klima beeinflusst. Im Mittelwesten findet sich im Distrito Federal do Brasil (Bundesdistrikt) die Hauptstadt Brasiliens, Brasília, die alleine schon 2,5 Millionen Einwohner beherbergt.

Anreise in den Mittelwesten Brasiliens

Die Region hat Zugang zu allen vier brasilianischen Regionen, was es einfach macht, in den Mittelwesten zu reisen. Die Grenze teilt sich der mittlere Westen mit Paraguay, Bolivien und sieben weiteren Staaten des Landes. Wer in den mittleren Westen reisen will, kann dies mit einem Flug von Frankfurt aus innerhalb von 22 Stunden ermöglichen. Meist wird hier ein Zwischenstopp angeflogen, zum Beispiel in Rio de Janeiro oder Salvador.

Von Rio aus sind es nur 15 Stunden mit dem Bus oder dem Auto, was aufgrund des ausgedehnten Straßennetzes zu empfehlen ist.

Klima im Mittleren Westen

Die Lage des mittleren Westens schlägt sich stark auf das Klima. Hier findet sich weniger Niederschlag und es ist allgemein trockener. Die durchschnittlichen Temperaturen bewegen sich im Bereich von 15 bis 27°C, was selbst im Sommer sehr angenehm ist.

Anzeige

Sehenswürdigkeiten in Mittlerer Westen

Pantanal Brasilien

Als Pantanal wird das größte bestehende Binnenland-Feuchtgebiet der Erde bezeichnet, welches sich auf einer Fläche von ganz Deutschland erstreckt. Etwa 230.000 km² Überschwemmungsgebiet finden sich in Mato Grosso, dem westlichsten Staat Brasiliens, doch erstreckt sich der Pantanal auch noch in die Länder Paraguay und Bolivien.