Amazonasreise mit einem Dokumentarfilmer

Amazonasreise
Begegnungen entlang des Flusses ( © Amazonasreisen )

Der Filmemacher Wolfgang Brög bestieg mit gesamter Filmausrüstung den über 8.000 Meter hohen Berg Annapurna im Himalaya und bestand in Afrika Abenteuer mit Rüdiger Nehberg. Er kennt den Amazonas seit 30 Jahren. Seine Filme wie »Ökosystem Regenwald« und »Amazonien, Nutzung und Zerstörung« laufen heute noch in deutschen Schulen.

Für Interessenten aus ganz Deutschland bietet die Evangelische Erwachsenenbildung Heidelberg eine Studienkreuzfahrt ins Amazonasgebiet mit Wolfgang Brög an. Auf dieser Reise sehen die Teilnehmenden neben der brasilianischen Urwaldmetropole Manaus vor allem den Rio Negro (ein Zufluss des Amazonas) und seine Nebenflüsse. Das weiche und klare Wasser des Rio Negro ist berühmt wegen seiner Reinheit und hält außerdem die Moskitos fern.

Im Unterschied zu anderen Amazonas-Schiffsfahrten wird das Programm täglich nicht nur nach Wetterverhältnissen und Wasserstand, sondern auch nach den Wünschen der Gästen ausgerichtet. Vorgesehen sind z.B. Begegnungen mit Flussdelphinen, Affen und Faultieren sowie Besuche in Indiodörfern. Die Reise hat das Ziel, den Teilnehmenden Wissen über das Amazonasgebiet, seine Bedeutung für das Weltklima und die Handlungsmöglichkeiten zu seinem Schutz vor der fortschreitenden Zerstörung an die Hand zu geben.

Das Amazonasschiff »Aynara« bietet seinen Gästen ein großzügiges Oberdeck mit Schaukelstühlen und Hängematten. Die Kabinen sind einfach, bieten aber sowohl Doppel- als auch Einzelbett. Im Reisepreis von circa 4.300 € sind Vollpension während der Studienkreuzfahrt, alle Ausflüge an Bord sowie der Flug ab/nach Deutschland inbegriffen.

Veranstalter dieser Reise ist RuppertBrasil GmbH (München). Die Preise basieren auf den heute verfügbaren Flugpreisen. Da die »Aynara« nur 4 Kabinen hat, können sich für diesen Termin max. 8 Teilnehmende anmelden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 7 Personen. Die 4 Kabinen können als Einzelkabinen und als Doppelkabinen benutzt werden. Der EZ-Zuschlag beträgt 855 €.

Finden sich genug Interessenten für weitere Reisen, werden Zusatztermine organisiert. Gegen Aufpreis ist ein Vor- oder Nachprogramm in Brasilien möglich. Nach der Reise besteht die Gelegenheit, sich gemeinsam Gedanken darüber zu machen, was man gegen die Zerstörung des Amazonasgebiets und den Klimawandel unternehmen kann.

Infos und Anmeldung: Ev. Erwachsenenbildung, c/o Sebastian Klusak, Karl-Ludwig-Str. 1, 69117 Heidelberg, Tel. 0 62 21 / 47 53 80, Mail eeb.heidelberg@kbz.ekiba.de

Reiseveranstalter: RuppertBrasil - das Reisebüro für Südamerika GmbH, c/o Marc Holzmann, Grillpar-zerstraße 31, 81675 München, Tel. 089 / 419 419 15, Fax: 419 419 16, Mail: Fluege@ruppertbrasil.de

Verfasst am 09. Oktober 2018

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob du ein menschlicher Besucher bist und verhindert automatisches Spamming.

Anzeige