Ilhabela – die schöne Insel in Brasilien

Ilhabela (zu Deutsch: schöne Insel) liegt vor der Küste zwischen Rio de Janeiro und São Paulo und ist mit 340 Quadratkilometern die größte brasilianische Insel im Atlantik. Weiße Sandstrände, der wunderschöne Urwald und die massiven Berggipfel machen Ilhabela zu einem tollen Reiseziel für Brasilien-Urlaub.
Ilhabela Brasilien
Eine der zahlreichen Buchten auf der Ilhabela in Brasilien ( DC_Aperture / Shutterstock.com )

Urlaub auf Ilhabela – Strände, Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte, Aktivitäten

Ilhabela ist ein wahres Naturparadies und einer der schönsten Urlaubsorte in Brasilien. Nicht ohne Grund bedeutet der Name übersetzt »schöne Insel«.

Ilhabela diente früher als Versteck für englische Piraten. An den langen Sandstränden gingen die Seeräuber vor Anker. Heute leben auf der Insel rund 35.000 Einwohner und jedes Jahr – vor allem zwischen Ende Dezember und Mitte Februar – strömen Hunderttausende Touristen nach Ilhabela.

Trotz des Ansturms von Touristen konnte die Insel ihre Schönheit bewahren, was auch daran liegt, dass rund 85% von Ilhabela unter Naturschutz stehen. Es gibt auch nur wenige große Hotelkomplexe, sondern viele kleine Hotels, Hostels und Pousadas (Pensionen). Diese befinden sich fast alle an der Westküste der Insel, wo auch Vila, der Hauptort von Ilhabela, liegt.

Klima und beste Reisezeit

Ilhabela hat ein relativ mildes tropisches Klima. Die Sommer (Dezember bis März) sind heiß und feucht, mit Temperaturen um die 30 Grad. Der heißeste Monat ist in der Regel der Februar. Im Winter ist es meistens trocken und sonnig. Am kältesten ist es im Juli, mit einer Durchschnittstemperatur von 20,7 Grad.

In den brasilianischen Sommermonaten kommen die meisten Touristen, vor allem für den Karneval und Neujahr. Dann ist die Insel richtig voll und die Preise für die Unterkünfte sind um einiges höher als im Rest des Jahres.

Deutlich ruhiger und günstiger ist es vor allem in den Herbstmonaten von September bis November.

Unterkünfte auf Ilhabela

Am Wochenende und im brasilianischen Sommer solltest du vorher reservieren. Die Preise sind dann oftmals deutlich höher. Alternativ kannst du auch in São Sebastião übernachten.

Schöner ist es aber direkt ein paar Tage auf Ilhabela zu verbringen. Die meisten Unterkünfte gibt es in den Touristenorten an der Westküste der Insel.

Hotels

  • Hotel Mercedes
    Schickes 4-Sterne-Hotel am kleinen Praia do Viana, mit privaten Zugang zum Strand. Aber auch am Pool mit Meerblick lässt es sich super relaxen. Ein leckeres Frühstücksbuffet ist im Preis mit inbegriffen.
  • DPNY Beach Hotel & SPA
    Das DPNY Beach Hotel ist eine der luxuriösesten Unterkünfte auf Ilhabela. Das 5-Sterne-Strandhotel liegt direkt am Praia do Curral, einem der beliebtesten Orte der Insel. Das DPNY bietet alles für einen tollen Urlaub am Meer: schöne Zimmer, eine große kulinarische Auswahl, mehrere Pools und einen Wellnessbereich, der keine Wünsche offen lässt.

Pousadas

  • Pousada Ecoilha
    Ruhiges Gasthaus in toller Lage. Einfache, aber gemütliche Zimmer. Frühstück mit Blick ins Grüne. Guter Startpunkt um den Naturpark zu erkunden.
  • Pousada Irmãos do Mar
    Diese Pousada befindet sich direkt am Praia de Itaguaçu. Alle Zimmer haben Meerblick und sind mit Klimaanlage ausgestattet. Der Fährhafen ist nur wenige Minuten von der Pousada entfernt.

Hostels

  • Hostel da Vila
    Tolles Hostel im Hauptort Vela, mit verschiedenen Übernachtungsmöglichleiten: Schlafsaal, private Zimmer, Zelt oder Baumhaus! Super sind auch die Sonnenterrasse, der Pool und Bar, an der du andere Reisende kennenlernen kannst.
  • Hostel Vila Bonete
    Die Vila Bonete liegt am gleichnamigen Traumstrand im Süden der Insel. Die kleine Unterkunft ist nur durch eine längere Wanderung oder mit dem Boot erreichbar. Die Mühe lohnst sich aber, denn vor Ort bist du im Paradies! Neben Betten in Schlafsälen gibt es auch private Zimmer. Im Garten und der Bar kannst du prima mit anderen Gästen ins Gespräch kommen.
Hostel da Vila
Übernachten im Baumhaus im Hostel da Vila auf Ilhabela ( © Hostel da Vila )

Camping

Es gibt mehrere Campingplätze auf Ilhabela. Besonders schön sind Camping Leo am wunderschönen Praia de Castelhanos an der Ostküste und das perfekt ausgestattete Velinn Camping in toller Umgebung.

3-tägige private Tour auf Ilhabela

Bei dieser geführten Tour kannst du die schönsten Orte auf Ilhabela kennenlernen. Die Tour beginnt in São Paulo und beinhaltet unter anderem den Transport nach Ilhabela, Unterkunft in einem Ferienhaus oder einem 3-Sterne-Hotel, Eintrittsgelder, eine Jeep- und Bootstour und einen englischsprachigen Guide.

Mehr Infos + Buchung

Strände auf Ilhabela

Die Strände auf Ilhabela gehören zu den schönsten von ganz Brasilien. Welcher davon dein Favorit ist, das musst du für dich selbst entscheiden. Um die deine Wahl zu erleichtern, gibt es hier& fünf Vorschläge:

Praia do Barreiros

Der Strand befindet sich in einer kleinen Bucht im nördlichen Teil der Insel. Am Praia do Barreiros ist es meistens ziemlich ruhig, außer in den Sommerferien oder an den Wochenenden, wenn die Brasilianer in Scharen einfallen.

Barreiros ist ein schöner Urlaubsort für Familien, das ruhige Wasser ist ideal für kleine Kinder. Wenn du dich sportlich betätigen willst, kannst du zwischen Kajakfahren, Kanufahren, SUP und Schnorcheln wählen.

Etwas südlich vom Strand befindet sich der schöne Aussichtspunkt Mirante Praia dos Barreiros.

Praia do Jabaquara

Der Praia do Jabaquara liegt abgelegen an der Nordküste der Insel. Rings um den Strand gibt es – abgesehen von einem kleinen Restaurant – nur wunderschöne Natur.

Am Jabaquara-Strand ist fast immer sehr ruhig, was auch an der etwas beschwerlichen Anreise liegt. Es gibt zwar eine asphaltierte Straße zum Strand, diese ist allerdings ziemlich kurvenreich und bei starkem Regen eine echte Herausforderung.

Wenn dich das nicht abschreckt und du ausreichend Insektenschutz für die lokalen Kriebelmücken (Borrachudos) dabei hast, wirst du mit einem idyllischen Panorama, ockerfarbem Sand und kristallklarem Wasser belohnt.

Praia do Curral

Deutlich lebhafter geht es am Praia do Curral im Südwesten von Ilhabela zu. Entlang des Strandes gibt zahleiche vielen Bars, Clubs und Restaurants, in denen du zusammen mit den Brasilianern bei einem Caipirinha oder Batida ins Gespräch kommen kannst.

Vorher kannst du dich in diversen Wassersportarten probieren oder deine Bahnen im ruhigen Meer ziehen. Am Praia do Curral gibt es auch Liegen und Sonnenschirme zu mieten.

Richtig schön wird es dann zum Abend. Der Sonnenuntergang am Praia do Curral gehört zu den schönsten auf Ilhabela. Anschließend kannst du dich ins aufregende Nachtleben des Urlaubsortes stürzen.

Praia de Castelhanos

Weiter geht es in den Osten der Insel. Hier erwartet dich mit dem Praia de Castelhanos ein wahres Naturidyll. Der Strand liegt aber so weit abgelegen, dass du nur mit einem passenden Geländewagen oder per Boot anreisen kannst.

Viele Touristen buchen eine geführte Offroad-Tour im Jeep, bei der du die schönsten Ecken der Insel kennenlernen kannst. Am Ende wartet dann ein traumhafter Strand auf dich. Der goldene Sand und das türkis bis tiefblaue Wasser sind einfach spektakulär.

Tipp: tolle Fotos vom Praia de Castelhanos kannst du von den beiden Aussichtspunkten Mirante do Corao oder Mirante do Gato machen.

Und es wäre ja nicht Brasilien, wenn es nicht auch an diesem herrlichen Naturstrand ein paar wenige Bars und Restaurants geben würde.

Auch hier sind die nervigen Borrachudos unterwegs. Insektenschutz also nicht vergessen!

Praia do Bonete

Der letzte Strand-Tipp befindet sich im Süden von Ilhabela. Hier liegt der Praia do Bonete, für viele einer der schönsten Strände in Brasilien.

Erreichen kannst du den Strand nur per Boot oder durch eine lange Trekking-Tour durch den Dschungel. Wenn dir letzteres zu anstrengend ist, du aber für ein paar Tage am Praia do Bonete wohnst, solltest du auf jeden Fall ein paar Wanderungen in die umliegende Natur machen.

Am Bonete-Strand gibt es schöne große Wellen, was auch zahlreiche Surfer anlockt. Übernachten kannst du in einigen wenigen Pousadas und Hostels, die die meiste Zeit des Jahres auch ziemlich günstig sind.

Urlaub Ilhabela Brasilien
Ilhabela ist ein echter Geheimtipp für Brasilien-Urlauber ( inacioluc / Depositphotos.com )

Sehenswürdigkeiten auf Ilhabela

Die Altstadt von Vila (Centro Histórico) besitzt einige schöne Kolonialgebäude aus dem 16. Jahrhundert. Sehenswerte Gebäude sind die Igreja Matriz Nossa Senhora D'Ajuda e Bonsucesso und das Gebäude des alten Gefängnisses. Das historische Zentrum in Vila lässt sich am besten bei einem Spaziergang erkunden.

Aussichtspunkte

Auf der ganzen Insel gibt es schöne Aussichtspunkte. Die beliebtesten Aussichtspunkte an der touristischen Westküste sind der der Mirante do Piúva, der Mirante do Morro da Cruz und der Mirante Praia dos Barreiros. Im Osten der Insel lohnt sich eine Ausflug zum Mirante do Piúva oder zum Mirante do Coração Castelhanos.

Wasserfälle und Naturpools

Schon von der Fähre aus ist der höchste Berg der Insel sichtbar. Der Morro do Papagaio ragt 1.300 Meter über dem Meer und ist charakteristisch für das Hinterland des Eilands. Von vielen Berggipfeln rauschen Wasserfälle in die Tiefe. Mehr als 350 Wasserfälle soll es auf Ilhabela geben. Die Wasserfälle enden in kristallklaren Bächen und kleinen Seen, die als Naturpools für eine willkommene Erfrischung sorgen.

Der Paquetá-Wasserfall (Cachoeira do Paquetá) erlangte durch Instagram so richtig Berühmtheit. Jeder möchte jetzt gerne ein Foto an der Kante des Wasserfalls mit spektakulärem Meerblick machen. Der Wasserfall befindet sich im Südwesten der Insel, nur wenige Kilometer entfernt vom Hafen.

Aktivitäten auf Ilhabela

Ilhabela ist der perfekte Ort für Outdoor-Fans. Du kannst hier prima wandern, segeln, tauchen, Fahrrad fahren oder einfach im Meer schwimmen.

Wandern

Wanderwege (Trilhas) gibt es auf Ilhabela für alle Schwierigkeitsgrade. Der 4 km lange (Hin- und Rückweg) »Trilha da Água Branca« ist die populärste Wanderung. Entlang der Strecke kommst an mehreren Wasserfällen vorbei und du solltest die Augen offen halten für einige einheimische Vogelarten. Der Weg beginnt am Wachhaus des Naturparks (Parque Estadual de Ilhabela), am Anfang der Straße, die zur Bucht von Castelhanos führt. Vor Ort gibt es einen Parkplatz.

Ein weiteres Highlight ist der »Trilha do Bonete«. Mit einer Gesamtlänge von 12 km und vielen Anstiegen solltest du eine gute Kondition für diese Wanderung besitzen. Die Mühe lohnt sich aber, denn am Ende wartet der wunderschöne Praia do Bonete auf dich. Die Tour beginnt im Süden der Insel, wo die befestigte Straße endet und sich ein Parkplatz befindet.

Es gibt auf der Insel mehrere Anbieter, die geführte Wandertouren anbieten. Am besten vor Ort in deiner Unterkunft informieren.

Tauchen

Rund um Ilhabela gibt es viele tolle Tauchreviere. Die Unterwasserwelt ist reich an exotischen Tieren und Schiffswracks. Die felsige Küste hat mehr als 50 Schiffe auf dem Gewissen. Anfänger können einen Kurs mit anschließenden Tauchgang absolvieren.

Radfahren

Es gibt mehrere Anbieter, die Fahrräder verleihen. An der Küste reicht ein einfaches Rad, wenn du auf den Pfaden im Inselinneren fahren willst, solltest du besser ein Mountainbike mieten.

Segeln

Der Canal de São Sebastião ist das beliebteste Segelrevier in Brasilien. In der Segelschule BL3 kannst du Kurse belegen und Ausrüstung ausleihen.

Surfen

Der beste Ort zum Surfen auf Ilhabela ist der Praia do Bonete. Hier gibt es auch mehrere Unterkünfte und die Möglichkeit sich ein Surfboard auszuleihen. Zum Windsurfen solltest du zum Ponta das Canas im Norden der Insel fahren.

Ilhabela Anreise

Es gibt keinen kommerziellen Flughafen auf der Insel. Die Anreise erfolgt von São Sebastião auf dem Festland mit der Fähre nach Ilhabela. Die Fahrzeit beträgt rund 20 Minuten.

Die Fähre verkehrt täglich alle 30 Minuten zwischen 5:30 und 22:30 Uhr, im Rest des Tages ungefähr stündlich. Die genauen Zeiten und Preise findest auf dersa.sp.gov.br.

Die Urlaubsorte an der Westküste kannst du gut mit lokalen Bussen erreichen. Vor dem Einsteigen aber unbedingt nachfragen, ob der Bus auch in die richtige Richtung fährt. Taxis gibt es auf Ilhabela natürlich auch.

Reiseinformationen

Events & Veranstaltungen auf Ilhabela

  • Mai: Das Festa de São Bendito ist ein Volksfest mit viel Musik und Tanz.
  • Juli: Jedes Jahr findet hier mit der Semana de Vela de Ilhabela eine der größten Segelregattas in Südamerika statt.
  • August / September: Beim Festival do Camarão dreht sich alles um Krabben und andere leckere Meeresfrüchte.
  • Silvester: Ilhabela ist ein beliebtes Reiseziele für Silvester (reveillon). Viele Paulistas entfliehen der Großstadt, um den Jahreswechsel zumindest etwas ruhiger zu feiern. Denn große Partys finden auch auf Ilhabela statt. Gefeiert wird z.B an den beliebten Stränden mit Musikshows und Pyrotechnik. Genaue Informationen bekommst du im Touristeninformation.

Mücken

Die bereits erwähnten Borrachudos (Kriebelmücken) sind super nervig. Besonders an den Naturstränden und Wasserfällen solltest du immer genug Insektenschutz dabei haben.

Anzeige