Arena Fonte Nova in Salvador

Itaipava Arena Fonte Nova

Stadion Salvador
Hier spielte am 16. Juni 2014 Deutschland gegen Portugal ( Portal da Copa <strong>(CC BY 3.0 BR)</strong> )

Die Arena Fonte Nova in Salvador wurde für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien komplett neu gebaut. Das alte Stadion, Estádio Octávio Mangabeira, wurde dafür abgerissen. Die neue Arena wird in Zukunft die Heimat der beiden großen Vereine aus Salvador EC Bahia und EC Vitória sein.

Das WM-Stadion in Salvador war bereits Austragungsort beim Confederations-Cup 2013. Hier fanden zwei Gruppenspiele und das Spiel um Platz drei statt. Auch bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro wird hier gespielt werden. Das Stadion hat Platz für 48.747 Zuschauer.

Modernes Design

Das Stadion erfüllt alle Anforderungen an ein modernes Fußball-Stadion. Die Hufeisenform, mit einer offenen Seiten in Richtung des angrenzenden See im Süden, ermöglicht eine gute Durchlüftung. Für die Dachkonstruktion wurde geschlossene Ringkonstruktion entwickelt (Speichenradprinzip), die auch schon bei Bau der AWD-Arena in Hannover genutzt wurde.

Die Arena Fonte Nova ist ganzjährig auch für Konzerte und anderen Großveranstaltungen nutzbar. Außerdem besitzt sie ein Panoramarestaurant und ein Fußball-Museum.

Die Arena Fonte Nova in Salvador im Überblick:

  • Eröffnung: 2013 (Neubau)
  • Kapazität: 48.747 Zuschauer
  • Spielfeld: 105 x 68 Meter
  • Parkplätze: 2.500
  • Kosten: 591,7 Millionen R$
  • Vereine: EC Bahia, EC Vitória

WM-Stadion in Salvador

In Salvador wurden sechs Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ausgetragen. Vier Vorrundenspiele, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale.

Reiseinfos
Adresse

Itaipava Arena Fonte Nova
Ladeira da Fonte das Pedras, s/n - Nazaré
Salvador - BA, 40050-565
Brasilien

-12.978611, -38.504167