Fußball-Legenden aus Brasilien

Fast kein anderes Land verbindet man so sehr mit Fußball, wie Brasilien. Kein Wunder, immerhin hat die Seleçao, die brasilianische Nationalmannschaft, bereits fünf Mal den Weltmeistertitel an die Copacabana holen können. Oft werden mit den Titeln immer wieder bestimmte Spieler verknüpft. Es gibt auch wohl keine Nation, die mehr grandiose Spieler hervorgebracht hat.
Fußball Legenden Brasilien
Brasilien liebt seine berühmten Fußballspieler ( © beto_chagas - Fotolia.com )

Brasilianische Fußballer – eine Klasse für sich

Fußballstars werden in Brasilien verehrt wie Götter. Allen voran Pelé, der zu einem großen Teil daran beteiligt war, dass das Land gleich drei Weltmeistertitel mit nach Hause nehmen konnte. Aber auch heutzutage gibt es beispielsweise mit Neymar Stars, die wirklich jedem ein Begriff sind.

Faszination Fußball in Brasilien

Die Geschichte der Seleçao, der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft beginnt im Jahr 1914. Damals absolvierte das Team sein erstes Länderspiel gegen Erzfeind Argentinien und musste mit einem 0:3 erst einmal eine bittere Niederlage verdauen. Dennoch dachten die Brasilianer nicht ans Aufgeben und konnten 1919 und 1922 jeweils den Copa America gewinnen. Für lange Zeit waren das jedoch die einzigen Titel. Der wahre Erfolg kam dann im Jahr 1958, der Ära Pelés, als ein wahrer Siegeszug für die Brasilianer anbrach.

Seitdem wird die Seleçao bei allen möglichen Turnieren immer als Favorit gehandelt, 2018 unterlag die Seleçao im Viertelfinale gegen das Team aus Belgien mit 1:2. Selbst die Blamage gegen Deutschland im WM-Halbfinale 2014, als sie mit 1:7 unterlagen, hat ihnen diese Rolle nicht streitig gemacht. Auch bei der kommenden WM 2022 wird das Team zumindest bei den Wettanbietern gute Chancen haben, den Titel zu holen.

Wer sich hier mal etwas ausprobieren möchte, hat online die Möglichkeit dazu, beispielsweise bei bet365. Dabei kann man beim Platzieren der Wette sogar Geld sparen, denn hier steht ein bet365 Willkommensbonus zur Auswahl. Davon können vor allem Neukunden profitieren und zwar ohne eine vorherige Einzahlung tätigen zu müssen.

Maßgeblich an dieser konstanten Favoritenrolle beteiligt sind die großen Stars, die das Team über die vergangenen Jahrzehnte hervorgebracht hat.

Pelé

Er ist für viele Fußballfanatiker der beste Spieler aller Zeiten: Edson Arantes do Nascimento oder wie man ihn besser kennt, Pelé. Seine Erfolge sprechen nun einmal auch für sich. Nicht nur wurde er zum Fußballer und Weltsportler des vergangenen Jahrhunderts gekürt, sondern er konnte, wie bereits erwähnt, gleich dreimal den Weltmeistertitel für die brasilianische Nationalmannschaft einfahren.

Zum ersten Mal holte der den Titel mit seinem Team im Jahr 1958. Es war zudem der erste Sieg in einer Fußball-WM für Brasilien. Es folgten die Titel in den Jahren 1962 und 1970. Im Jahr 1977 hängte er seine aktive Karriere schließlich an den Nagel. Allerdings konnte er den Sport niemals ganz loslassen. Unter anderem war er als Fußball-Botschafter und sogar als Sportminister unterwegs.

Pelé gilt als Wegbereiter, was den heutigen Fußball angeht. Er war ein Techniker und es ist nicht von der Hand zu weisen, das spätere brasilianische Spieler sowie Fußballer auf der ganzen Welt sich von seinem außergewöhnlichen Stil haben inspirieren lassen.

In seiner gesamten Karriere konnte Pelé 1.281 Tore schießen und das in 1.363 Spielen. Dazu zählten auch seine 92 Länderspiele, in denen er insgesamt 77 treffen konnte. Er ist selbst heute noch der amtierende Rekordtorschütze der Seleçao.

Pele Fußball
Pelé – der größter brasilianische Fußballer aller Zeiten ( Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com )

Ronaldo

Was den Torschützenrekord angeht, wird Pelé gefolgt von Ronaldo. In seinen 98 Einsätzen für die brasilianische Nationalmannschaft hat er insgesamt 62 Torschüsse versenken können. Mitte der 90er Jahre stieg Ronaldo Luís Nazário de Lima zu einem richtigen Superstar auf und spielte beispielsweise für den PSV Eindhoven und im Jahr 1996 für den FC Barcelona, den er damals im Finale des Europapokals 1997 zum Sieg schoss.

Während seiner Zeit in Europa wurde er gleich zweimal zum Weltfußballer des Jahres gekürt. Im Jahr 2002 wurde ihm der Titel erneut zu Teil, nachdem die Seleçao ihren fünften Weltmeistertitel verbuchen konnte. Obwohl er 1994 nur auf der Bank saß, wurde er damals bereits zum Weltmeister mit Brasilien.

Im Jahr 2011 gab Ronaldo dann seinen Rücktritt bekannt.

Neymar

Obwohl er noch nicht einmal 30 Jahre alt ist, kann Neymar de Silva Santos Júnior schon so manchen Erfolg in seiner Karriere verbuchen. Gleich zweimal wurde er zu Südamerikas Fußballer des Jahres gewählt, und zwar in den Jahren 2011 und 2012. Die Auszeichnungen sind wohl auf seine Leistungen im Rahmen des Copa Libertadores zurückzuführen. Hier schaffte er in sechs Spielen insgesamt 13 Tore.

Aktuell steht er mit der Nummer 10 als Stürmer für Paris Saint-Germain auf dem Platz und ist Teil des Kaders der brasilianischen Nationalmannschaft.

Kaká

Ein weiterer Brasilianer, der vorwiegend während seiner Karriere in europäischen Teams unterwegs war, ist Ricardo Izecson dos Santos Leite. Der offizielle Mittelfeldspieler konnte 2002 mit der Seleçao direkt einen Weltmeistertitel mit nach Hause nehmen und das als er gerade einmal 20 Jahre alt war.

Obwohl er selbst kaum am Gewinn des Titels beteiligt war, entwickelte er sich doch schnell zu einem der besten Fußballer Brasiliens, was schließlich auch im Jahr 2007 mit dem Titel »Fußballer des Jahres« gewürdigt wurde.

Nach mehreren Jahren in Teams wie AC Mailand oder Real Madrid wechselte er im Jahr 2014 wieder für kurze Zeit nach São Paulo. Ein Jahr später verschlug es ihn allerdings nach Orlando, wo er im Jahr 2017 seine Karriere beendete.

Natürlich gibt es noch viele weitere brasilianische Fußballspieler, die im Laufe der vergangenen Jahrzehnte ihren Status als Legende verdient haben.

Anzeige
Anzeige